Burgfest in Neustadt-Glewe 2012

Am vergangenen Wochenende war ich in Neustadt-Glewe beim Burgfest gewesen. Das war einer der tollsten Mittelaltermärkte gewesen, den ich seit langem besucht habe.

Die negativen Punkte

Die ganze Stadt war zugeparkt. Das war kein wundern bei einem so gr0ßen Markt in einer Stadt mit nur etwa 6500 Einwohnern. Wir hatten zwar nach etwa 3 Minuten einen Platz gefunden, wo gerade jemand ausgeparkt hat, aber es drängelte sich einer mit HH-Kennzeichen dazwischen. Da war ich schon etwas sauer gewesen. Nach weiteren 30 Minuten Parkplatzsuche (ich kenne jetzt Neustadt-Glewe in- und auswendig) haben wir eine Einwohnerin gefragt und sie gab uns einen Tipp, wo noch Parkplätze sein könnten. Wir haben auch tatsächlich einen Platz gefunden. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön.

Der zweite negative Punkt war, dass dort ein Händler auf dem Markt war, der Weine verkauft hat. Allerdings nicht mal eine Flasche, sondern nur Kistenweise. Der Wein hat zwar schon lecker geschmeckt, aber 50 EUR pro Kiste (6 Flaschen) sind es mir nicht Wert gewesen. Er war auch etwas aufdringlich fand ich. Aber gut, ich hab es verkraftet 🙂

Die positiven Punkte

Der Markt war groß und dadurch gab es natürlich auch viele Gewandete. So viele Gewandete hab ich schon lange nicht mehr auf einem Mittelaltermarkt gesehen. In Erinnerung ist mir auch die große Schlacht geblieben. Die erste war zur Mittagsstunde und die zweite Abends. Ich weiß nicht wieviele Kämpfer dort waren, aber es waren viele u.a. aus Deutschland (alle Bundesländer), Dänemark, Schweden, Polen und Tschechien.

Für musikalische Unterhaltung sorgten unter anderem Triskilian; eine super Band. Die sind wirklich zu empfehlen. Es war eine gute Mischung aus mir bekannten und unbekannten Liedern.

Es gab viel zu sehen und viel zu kaufen: von Felle über Met bis Rüstzeug.

Nicht zu letzt waren viele tolle Menschen auf dem Markt. Ich werde versuchen nächstes Jahr wiederzukommen.

Tagged , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.