Android 6.0 auf meinem Nexus 5 (2013)

Und plötzlich war da eine Update-Meldung! Ich hatte nur am Rande mitbekommen, dass demnächst Android 6.0 erscheinen wird, hatte aber nicht verfolgt was es für Änderungen geben wird. Als ich heute Morgen auf mein Handy schaute, sah ich eine Meldung über ein Systemupdate.

Neueheiten

Das Update führte ich dann auch aus. Es verlief auf meinem Nexus 5 (2013) wie die letzten male ohne Probleme. Änderungen, die mir sofort auffielen sind ein leicht veränderter Startbildschirm und – was mich sehr freut – wieder eine Möglichkeit nur den Weckerton einzustellen und alle andere Benachrichtigungen auszuschalten.

Auf dem Startbildschirm ist die Schrift der Uhrzeit etwas verändert, sie ist nun in fettem Stil.

Sperrbildschirm in Android 6.0

Durch betätigen der Lautstärketasten kann wie mit Android 5 die Klingeltonlautstärke eingestellt werden. Es lässt sich aber ein Menü ausklappen, mit dem seperat mittels drei Regler die Lautstärke von Klingelton, Weckton und Medien verändert werden kann.

Lautstärkeeinstellungen in Android 6.0

Lautstärkeeinstellungen in Android 6.0

Die Funktionalität des Umschaltens für alle, nur die wichtigen oder keine Benachrichtigungen wurde aus diesem Menü in einen separaten Punkt ausgelagert. Dieser lässt sich erreichen, indem man die obere Leiste herunter zieht. Dort ist der Eintrag „Nicht stören“ zu finden.

Nicht-stören-Eintrag in Android 6.0

Nicht-stören-Eintrag in Android 6.0; links deaktiviert; rechts aktiviert für wichtige Benachrichtigungen

Über diesen Eintrag gelangt man zu einem weiteren Menü indem man einstellen kann welche Benachrichtigungen aktiv sind. Erfreulicherweise lassen sich nun alle Benachrichtigungen ausschalten, webei der Weckton aktiviert bleibt. Diese Möglichkeit war unter Android 5 entfernt worden und hält nun in der neuen Interation wieder einzug.

Nicht-Stören-Menü unter Android 6.0

Nicht-Stören-Menü unter Android 6.0

Weiterhin ist mir noch aufgefallen, dass das Handy nun einen ticken schneller startet. So oft kommt bei mir aber ein Neustart nicht vor.

Ebenfalls soll sich die Akku-Laufzeit im Stand-By verbessert haben. Das konnte ich noch nicht nachprüfen, da ich mein Gerät sehr aktiv nutze und es oft auflade und es dadurch im Stand-By meist in der Steckdose steckt. Während der Nutzung ist die Laufzeit Pi mal Daumen gleich geblieben.

Ebenfalls neu in Android 6.0 ist das Berechtigungs-Management-System. Damit lassen sich für die Apps die erlaubten Berechtigungen verändern. Leider ist es damit nicht möglich den Internetzugriff zu beschränken. Das beudet, dass die beliebige Taschenlampen-App immernoch auf das Internet zugreifen kann. Ich denke das liegt daran, dass Google den Entwicklern die Möglichkeit geben will durch Werbung Geld zu verdienen. Hier ein Beispiel der Berechtigungen für Vespucci:

Berechtigungen für Vespucci in Android 6.0

Berechtigungen für Vespucci in Android 6.0

Fazit

Das Update bringt jetzt keine bahnbrechenden Neuerungen im Smartphone-Segment, hat aber einige nutzliche Funktionen (wieder)bekommen. Das Update verlief Problemlos durch und Probleme konnte ich bis jetzt nicht erkennen.

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.