Haushaltsbuch mit LibreOffice/OpenOffice

Vor ein paar Jahren wollte ich ein Überblick über meine Ausgaben haben. Schnell war eine Tabelle
erstellt. Allerdings gab es da etwas, was ich mit den Standardfunktionen von Calc nicht hinbekommen
hatte. Also habe ich so ein bisschen mit Makros herumprobiert. Über die Zeit ist das Dokument immer
mehr gewachsen und liegt gerade in Version 3.3 vor. Nun stelle ich den aktuellen Stand hier zur freien
Verwendung und Weiterverbeitung für jeden zur Verfügung.
Genutzt wird das Dokument zur Zeit mit LibreOffice Calc 4.4.3.5 und Apache OpenOffice Calc 4.1.1.
Für andere Versionen kann ich nicht bestätigen, ob es funktioniert. Eventuell muss in den
Sicherheitseinstellungen das Zulassen von Makros aktiviert werden.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Haushaltsbuch mit LibreOffice/OpenOffice

  1. Strubbl says:

    Hui, da hast du ja viel Aufwand betrieben, um das zu dokumentieren. Da mich auch interessiert, was man wofür über einen längeren Zeitraum so ausgibt, habe ich mich damals für GnuCash entschieden. Für das Makroschreiben für eine Tabellenkalkulation wäre ich wohl zu faul gewesen.
    Für schöne Diagramme und mal eben was aufsummieren scheint mir deine Lösung besser als Gnucash. Da fehlen mir einfach zusammenklickbare Diagramme. Das ist immer etwas komplizierter – falls überhaupt möglich.

Schreibe einen Kommentar zu Strubbl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.