Benachteiligte Generation von Männern

Man möchte meinen, dass ein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen seine Bewerber nach deren Qualifikation aussucht, um den kompetentesten dann einzustellen. Wie sonst könnte ein Erfolg des Unternehmens garantiert werden.

Ein Gefühl, welches ich seit längerem habe ist nun in einem Artikel in der FAZ bestätigt worden. Den Artikel habe ich über ein Kommentar im Blog von Hadmut Danisch gefunden. Frauen werden bevorzugt behandelt.

Sogar unter Ingenieuren holen Frauen rapide auf. Autokonzerne stellen fast 40 Prozent Jung-Ingenieurinnen ein, mehr denn je, und deutlich mehr als deren Anteil an den Absolventen: Der liegt bei 17 Prozent.

Das heißt, dass 17% der Absolventen und -innen sich auf 40% der Stellen freuen können, während sich 83% in erster Linie sich um 60% der Stellen prügeln. Keine Frage, da sind auch fähige Ingenieurinen bei, mit Gleichberechtigung hat das nichts zu tun. Es darf doch nicht das Geschlecht entscheiden, wer Aufstiegschancen hat.

In einem Blogbeitrag erwähnt Danisch auch nochmal diesen Artikel und noch zwei weitere zu diesem Thema.

Tagged , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.