Facebook, Google+ und Twitter

Ich habe jetzt einige Wochen Google+ benutzt. Ich finde es besser als Facebook, da es nicht mit all zu vielen Funktionen überladen ist. Aber es gibt dort alles was ich brauche. Freundeslisten (Kreise) und einen Stream. Weitere Funktionen sind für mich erstmal nicht interessant. Ich hab schon zu Freunden gesagt, dass Google+ eine an den richtigen Stellen abgespeckte Variante von Facebook ist, bzw. ein Twitter mit mehr Funktionen.
Schade ist dass es nicht so viele Leute aus meinen Bekanntenkreis nutzen.

Pidgin etwas sicherer machen

Ich habe soeben auf Web Upd8 einen Beitrag gelesen, dass Pidgin die Passwörter der Accounts in Klartext in der Datei „accounts.xml“ speichert[1].

Es wurde aber auch von einem Plugin geschrieben, der diese aus der XML-Datei löscht und stattdessen in den gnome-keyring aufnimmt. Wie gnome-keyring schon sagt geht diese möglichkeit mit Gnome.

Eine kurze Übersetzung:
Standardmäßig speicher Pidgin alle Passwörter in Klartext in der Datei ~/.purple/accounts.xml. Hier kommt das Pidgin-Gnome-Keyring-plugin ins Spiel.

Installation

  • Für Ubuntu 11.04 Natty Narwhal benutze die folgenden Kommandos im Terminal:

    sudo add-apt-repository ppa:pidgin-gnome-keyring/ppa
    sudo apt-get update
    sudo apt-get install pidgin-gnome-keyring
  • weiterlesen

    Der Handel mit Adressen

    Vor einigen Wochen bekam ich Post von der GEZ, falls ich was anzumelden hätte solle ich dies tun. Natürlich wollte ich sofort wissen woher die meine Daten hatten. Vorne weg: den Ursprung konnte ich nicht ergründen.

    Nach dem erhalt des Briefes habe ich also sofort die GEZ angeschrieben. Man teilte mir freundlich mit, dass die AZ Direct GmbH diejenige ist woher die Daten stammten. Also ging es zum nächsten Schnippsel. Ich habe den Datenschutzbeauftragten dieser Firma angeschrieben und Prompt Antwort erhalten, dass diese zur einmaligen Nutzung von ihrem Adresslieferanten die Daten erhalten hatten und das Schreiben im Auftrag der GEZ … weiterlesen

    Anekdote zu Openstreetmap

    Ab und zu, wenn ich ein wenig Zeit habe, dann geh ich durch die Gegend und Sammle Daten für Openstreetmap. Bisher gab es nie Probleme. Gestern aber, da Stand ich auf einer Kreuzung und machte Notitzen

    Da kommt ein Bonzenauto vorgefahren, der Typ streckt sein Kopf aus dem Fenster und pöbelte mich voll. Als ich ihm die Idee von Openstreetmap versucht habe zu erläutern wurde es nicht besser mit ihm 😉 …

    Es gibt auch, wie heißt das so schön, „beratungsresistente“ Menschen.

    Ostalgie

    Da macht man ein Praktikum und man sucht sich eine Pension. Günstig soll sie sein, man hat ja als Student nicht all zu viel Geld. Die günstigste, die ich auftreiben konnte war eine für 20 EUR pro Nacht. Das ist für mich schon eine menge Geld. Ich hab nun keine wirkliche Relation wieviel man für dieses Geld erwarten kann, aber irgendwie finde ich das hier schon etwas krass.

    Alle die ein wenig auf Ostalgie stehen werden das hier wohl mögen. Schränke und Einrichtung ist DDR-like. Aber es gibt hier im Zimmer einen Fernseher. Sogar mit Westfernsehen. Man mags kaum glauben. … weiterlesen